Erste setzt Siegesserie fort

Mit zwei Mann Ersatz trat der TSV Amönau am Freitagabend bei unserer Ersten an. Doch auch eine taktische Aufstellung der Doppel konnte den Favoriten nicht beeindrucken, der sich nach guten 2 Stunden mit 9:2 durchgesetzt hatte.

Die Spiele im Einzelnen:
Issing/Kirchmeyer – Wiegand/Schmidt 3:0 1:0
Eickhorst/Loschen – Schmack/Mankel 3:1 1:0
Frunzke/Jakob – Bötcher/Weide 1:3 0:1
Issing – Schmidt 3:0 1:0
Eickhorst – Wiegand 2:3 0:1
Loschen – Bötcher 3:1 1:0
Kirchmeyer – Weide 3:1 1:0
Frunzke – Mankel 3:0 1:0
Jakob – Schmack 3:0 1:0
Issing – Wiegand 3:0 1:0
Eickhorst – Schmidt 3:2 1:0

Das nächste Spiel in Wohratal wurde auf Montag, den 24. Februar, verlegt.

Alexander Issing

Erste bezwingt Tabellenführer Marbach!

Die Erste hat sich ein Beispiel am Erfolg der Zweiten letztes Wochenende genommen und dem bisher verlustpunktfreien Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten TSV Marbach in einer spannenden Partie die erste Niederlage beschert. Großen Anteil an der Mannschaftsleistung hatte diesmal das mittlere Paarkreuz mit Christoph L. und Klaus, die sich in zum Teil engen Matches viermal behaupten konnten. Mit dem Viersatzsieg unseres Schlussdoppels war die Überraschung dann perfekt.

Die Spiele im Einzelnen:
Issing/Kirchmeyer – Vaupel/Merte 2:3 0:1
Eickhorst/Loschen – Probst/Hainer 1:3 0:1
Frunzke/Jakob – Hungerer/Schaub 3:0 1:0
Issing – Vaupel 3:0 1:0
Eickhorst – Probst 0:2 0:1
Loschen – Hungerer 3:1 1:0
Kirchmeyer – Merte 3:2 1:0
Frunzke – Schaub 1:3(?) 0:1
Jakob – Hainer 0:3 0:1
Issing – Probst 2:3 0:1
Eickhorst – Vaupel 3:1 1:0
Loschen – Merte 3:0 1:0
Kirchmeyer – Hungerer 3:2 1:0
Frunzke – Hainer 0:3 0:1
Jakob – Schaub 3:1 1:0
Issing/Kirchmeyer – Probst/Hainer 3:1 1:0

Zu Missstimmung am Rande kam es, weil Marbach letzten Donnerstag (ursrpünglicher Austragungstermin) trainierte, obwohl die Halle angeblich für andere Gruppen an diesem Abend reserviert sei. Auf diese Ankündigung hin war das Spiel einvernehmlich auf heute verlegt worden.

Alexander Issing

II. Mannschaft bleibt im 6. Spiel nacheinander ungeschlagen

Zur gleichen Zeit wie die I. Mannschaft erkämpfte sich die II. ein Unentschieden gegen das stark auftretende Team Dautphetal II. Sicher wäre ein 9:7 noch besser gewesen, aber gerecht war das Ergebnis schon. Die letzten 6 Punktspiele konnten kaum knapper sein: 3x Unentschieden, 2x 9:7 u. 1x 9:5 gewonnen.

VfL II – Dautphetal II
Montagnino/Böcher 1:1
Michler/Wenzel 0:1
Eickhorst/Pinkernell 1:0
Böcher 1:1 (erstes Spiel im letzten Vierteljahr verloren!)
Montagnino 1:1
Wenzel 1:1
Michler 0:2
Eickhorst 2:0
Pinkernell 1:1

_____Thomas_____
Thomas Eickhorst

Favoritenschreck: Zweite holt Punkt gegen Tabellenführer Lixfeld (8:8)

Nachdem die zweite Mannschaft mit zwei Siegen erfolgreich in die Rückrunde gestartet war, mussten wir am Samstag (8.2.03) gegen den Tabellenführer Lixfeld antreten. Lixfeld hat bisher noch keine Spiel verloren und nur einmal unentschieden gespielt. Das umkämpfte Match endete schließlich mit einem 8:8 Unentschieden.

Garant für den Erfolg war wieder einmal Thomas Böcher, der seine beiden Einzel, sowie zusammen mit Mario Montagnino beide Doppel gewann. Thomas war also an vier von acht Punkten beteiligt. Genauso wichtig war jedoch, dass Felix Pinter und Thomas Eickhorst gegen das gegnerische Doppel 3 gewinnen konnten. Die übrigen drei Punkte holten Mario Montagnino, Frank Michler und Thomas Eickhorst.

Lixfeld – VfL Marburg II: 8:8

Böcher/Montagnino: 2:0
Michler/Wenzel: 0:1
Eickhorst Th./Pinter: 1:0

Böcher: 2:0
Montagnino: 1:1
Wenzel: 0:2
Michler: 1:1
Eickhorst: 1:1
Pinter: 0:2
Frank Michler

Schüler verlieren knapp gegen Richtsberg

In einem spannenden Spiel war unser Nachwuchs den Richtsbergern knapp mit 4:6 unterlegen. Nach einem gewonnenen Doppel durch Gunnar Brock und Andi Wiegand gewann Nicolas Lehr mit einer starken Leistung im Spitzenpaarkreuz sein Einzel gegen Wagner. Auch Debütant Jiren Li konnte sein Einzel gegen Holm souverän gestalten. Einer unglücklichen Niederlage von Gunnar (2:3) gegen El Masry folgten weitere Spielverluste durch Haosi Zhang und Nicolas Lehr. Nach dem Sieg von Gunnar keimte nochmal Hoffnung auf, doch auch Jiren musste sich 2:3 El Masry geschlagen geben, so dass die Gäste einen knappen Sieg einfuhren.

Alexander Issing

Dritte siegt souverän gegen Lahntal V.

Auch unser drittes Saisonspiel gestalteten wir erfolgreich. Mit einem eindeutigen 9:3 gegen Lahntal V konnten wir unsere Rückrundenbilanz auf 6:0 Punkte ausbauen. Dieser Trend ist am kommenden Donnerstag in Steinperf hoffentlich zu bestätigen.

Im Detail:

Pinkernell/Pinter: 1:0
Willoh/Usbeck: 0:1
Hoops/Akbary: 1:0

Pinkernell: 2:0
Pinter: 2:0
Willoh: 2:0
Hoops: 0:1
Usbeck: 1:0
Akbary 0:1

Ingo Willoh

1 167 168 169 170 171 172