Category Archives: Uncategorized

Unser Tischtennis-Osterausflug

„Wer erfolgreich sein will, muss leiden“ – gemäß diesem Motto trafen sich Aleksey, Martin, Leonhard, Jan und Alex am Ostersamstag bereits um 7 Uhr an unserer Halle. Ziel war das Turnier des TTC Staffel in Limburg, bei dem wir auch in den letzten Jahren regelmäßig Gast waren. Teil 2 des Mottos also erfüllt – blieb lediglich noch die Umsetzung von Teil 1, was unseren Jungs allerdings nur mäßig gelang. Lediglich Aleksey überstand die Gruppenphase mit drei sicheren Siegen. In der nächsten Runde war indes auch für ihn gegen einen Vorhand-Prügler von Mainz 05 Endstation. Dass die Turnierorganisation nicht zum besten bestellt ist, erfuhr Jan in der Schüler B Konkurrenz am Mittag. Verzögerte sich der Start bereits um eine Stunde von 13.30 auf 14.30 Uhr, so musste er nach dem Sieg in seiner Dreiergruppe mehrere Stunden auf den nächsten Einsatz warten, so dass wir gegen 16.30 Uhr leicht genervt den Spielort verließen … wird hatten nämlich noch etwas vor! Nach einem Kurzbesuch bei Mc XXX (bei dem man seltsamerweise immer auch andere TT’ler trifft, Gruß Nach Eschersheim!) und einer Fahrt durch den tief verschneiten Westerwald erreichten wir pünktlich um 18 Uhr das TT-Bundesligaspiel von Gönnern gegen Meister Frickenhausen. Bis auf die überragenden Einzel von Wang Xi hatten die Hinterländer allerdings kaum etwas Bundesligataugliches entgegenzusetzen, so dass Frickenhausen mit 6:2 siegte. Gegen 21 Uhr traf das VfL’er-Quintett wieder in Marburg ein.

Nachtrag: Die 3 Gründe, warum Aleksey mit dem Tag unzufrieden war, sowie der jeweils eine Grund, warum der Fahrer in der Folgenacht alle Türen sperrangelweit offen ließ und demnächst immer 20 Plastiktüten dabei hat, seien den Beteiligten vorbehalten…

Martin und Jan Sieger bei der Kreisendrangliste

Am Sonntag wurde die Kreisendrangliste der Jugend und Schüler in Dautphetal ausgetragen.

Mit am Start waren für den VfL in der Jugend Leo und Martin, bei den A-Schülern die Nachnominierten Daniel und Max sowie Jan, bei den B-Schülern Ewald, Jan und Philipp Leo (Samy musste verletzungsbedingt absagen) und bei den C-Schülern unser Youngster Patrick.

Die Ausrufezeichen setzten gleich am Vormittag Martin und Jan, die ihre Konkurrenzen relativ sicher beherrschten und sich ohne Spielverlust die Krone aufsetzten.
Zu unserer Überraschung konnte sich Jan am Nachmittag auch bei den älteren A-Schülern trotz einer Niederlage gegen Niklas Boos (SV Schweinsberg) durchsetzen.

Damit haben sich beide für die im Mai stattfindenden Bezirksvorranglistenspiele qualifiziert.

Unsere übrigen Granaten spielten tapfer mit und sammelten wertvolle Wettkampferfahrungen gegen zum Teil erheblich routiniertere Gegner. Etwas enttäuschend ist der 7. Platz von Leo bei der Jugend, der seine Vorjahresqualifikation für die BVR nicht wiederholen konnte.

Fotos findet Ihr in unserer Bildergalerie.

Hier ein Zeitungsbericht vom Turnier: http://www.marburger-neue-zeitung.de/main.php?ses_viewmode=37&dir=130&content_id=331416

Erste verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf

Mit einem 9:5 beim direkten Abstiegsmit“aspiranten“ TSV Ernsthausen konnte die Erste einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Nach den guten Leistungen der letzten Woche fuhr die mit Neuzugang Tobias und Heimkehrer „El Argentino“ Martin ergänzte Mannschaft motiviert zum Tabellennachbarn von der nördlichen Kreisgrenze nach Wollmar. Zu unserer Überraschung (und vielleicht unserem Glück) fehlte der als Geheimwaffe angekündigte Ex-Bundesligist Bernd Freiling auf Grund einer Verletzung.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit zwei Knackpunkten:
1. Sämtliche Doppel verliefen stark schwankend, doch letztendlich sicherten uns „Medizinmann“ Patrick und Tobias die 2:1 Führung.
2. Bei einem Spielstand von 6:3 nach der ersten Einzelrunde lagen Alex und Aleksey in den Spitzeneinzeln mit 0:2 bzw. 1:2 Sätzen zurück, konnten ihre Spiele aber noch drehen und zum vorentscheidenden 8:3 erhöhen.

Einen herzlichen Dank an die Ernsthäuser für die prima Bewirtung nach dem Spiel.

Nächsten Freitag wollen wir in eigener Halle gegen die Zweite von Adorf nachlegen.

Training vor dem Bundesligaspiel am Sonntag!

Am Sonntag, 20. Januar 2008, 18 Uhr findet das TT-Bundesligaspiel zwischen Gönnern und Ochsenhausen in der großen Halle am Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg statt.
Da unsere Pestalozzischule nur ca. 200 m entfernt ist, bietet Frank um 16 Uhr eine Trainingseinheit an. Wir gehen dann gegen 17.30 Uhr gemeinsam rüber.
Der Eintritt kostet 8€, ermäßigt 5€.

Granaten in Obertshausen

Es war schon ein witziger Ausflug, den wir früh im Jahr zum Turnier in Obertshausen machten …

Als die dem in Marburg einsetzenden Eisregen knapp entkommenen 8 VfLer (Ewald, Justus, Sami, Daniel, Sebastian (”Kreismeister”), Jan, Leo (der Große), und Aleksey (oder doch Alexsey?)) + Trainer in Obertshausen eintrafen, ballerten sich Dutzende Südhessen-GRANATEN, darunter so illustre Namen wie die hessischen Kaderspieler und vielfach preisdekorierten Walenzyk, Scheja, Ziener oder Mostowys – um nur einige zu nennen – die Bälle um die Ohren.

Unsere Jungs hielten aber voll dagegen – wenngleich mit ungewöhnlichen Konzepten, von denen ich hier 3 herausheben möchte:

1. Auf den Tipp des Trainers, es doch mal mit langen Rollaufschlägen in die Rückhand des Gegners zu probieren, reagierte unser – nicht näher genannter – Spieler damit, im nächsten Satz wirklich JEDEN seiner 10 Aufschläge so zu spielen mit dem Ergebnis, dass er mit den ersten 5 den Punkt machte und die nächsten 5 um die Ohren geschossen bekam! (leicht übertriebene Darstellung)
2. Der Trainer wandte sich dem Spiel eines seiner – nicht näher genannten – Schützlinge zu und bekam einen Ballwechsel zu sehen, in dem dieser einen Aufschlag des Gegners lustlos und ohne Körperspannung ins Netz setzte, womit das Spiel beendet war. Auf die Nachfrage des Spielverlaufs antwortete der Schützling: “Ich führte im 5. Satz 9:6, dann machte der Gegner 4 Punkte in Folge, da hatte ich beim letzten Ballwechsel keine LUST mehr!”
3. Ein – nicht näher genannter – Spieler von uns spielte gegen einen übermächtigen Gegner und wuchs über sich hinaus. 2 zu 1 Satzführung, da ging er zum Gegner hin und gab diesem den Tipp, wie man gegen ihn zu spielen habe. Gesagt – getan, der Favorit siegte noch mit 3 zu 2, unser Jung’ war geschlagen und alle (bis auf einen Trainer) waren zufrieden!

Bei diesen Geschichten fällt mir nur ein, dass die WAHREN GRANATEN wohl nur beim VfL spielen!

Ergebnisse gab’s aber auch, die ihr auf der Seite des tollen Ausrichter-Teams um Peter Reinhold (oder Reiner Pethold?) von der TG Obertshausen nachlesen könnt:
http://www.tgo-server.de/turnier2008/.
Die beste Platzierung für uns schaffte übrigens Aleksey in der Jugend mit einem 6. Platz.

P.S.: Der Trainer denkt ernsthaft darüber nach, den unter 3. – nicht näher – genannten VfLer sofort für den Posten eines TT-Nationaltrainers oder alternativ für den Friedensnobelpreis vorzuschlagen…

TT-Termine im neuen Jahr

Kaum ist das alte Jahr vorbei stehen die nächsten Termine ins Haus.

Neben dem regulären Spielbetrieb, der mit den Heimspielen der Zweiten und Dritten am 8. bzw. 9. Januar und voraussichtlich einem Pokalspiel der Ersten am 11. Januar eingeleitet wird, sind dies:

1. Trainingslehrgang Jugend in unserer Halle am 3.+4. Januar (10-12 und 13-15 Uhr)

2. Teilnahme an den Joola-Kids-Open in Obertshausen (Abfahrt 7.30 Uhr an der Halle, Informationen unter www.tg-obertshausen.de)

3. Bundesligaspiel Gönnern gegen Ochsenhausen am 20. Januar um 18 Uhr in der großen Halle am Gaßmann-Stadion in MARBURG!

4. Kreisvorranglistenspiele des Nachwuchses in Dautphetal am 26.+27. Januar

5. Europäisches Top-12-Turnier in Frankfurt am 2.+3. Februar (Infos unter http://europe-top-12.tischtennis.de/start)

Übrigens, wenn ihr euch für diese Fun-Tische von unserer Weihnachtsfeier (siehe Bilder) interessiert, findet ihr sie bei mehreren TT-Firmen wie Donic, Tibhar, Andro oder auch Butterfly (www.butterfly-world.com).

1 104 105 106 107 108 110