ALTstars vs. ALLstars

In der besinnlichen Vorweihnachtszeit rief ein altgedienter Coach zu einem Großevent auf und die Stars hörten die Stimme von Chris the Coach und pilgerten gen Marburg zum Event der Extraklasse!! Im bisher nicht dargewesenen Megaevent ALTstars vs. ALLstars trafen sich altgediente und aktuelle Größen und Curryfeen der Tischtennisabteilung des VfL 1860 Marburg zu einem epischen Duell: Vergangenheit gegen Gegenwart.

Für die ALTstars traten Victory Vanessa, HB (Halbruhestandler) Helmut, Bizeps Becker, Chris the Coach, Rock´n Rolfe und Arne the Answer an der Platte. Die ALLstars waren angesichts der noch andauernden Ligaspiele stark ersatzgeschwächt, so dass folgende Trickaufstellung den Sieg bringen sollte: Doppelgänger 1, Frank the Tank, Lukas Skywalker, Capt. Nik, Doppelgänger 2, Mysterious Melvin, WinningWalterWaibl, Chris der Schaußliche und Kalle die Kampfsau.

In den Doppeln zeigten Frank the Tank und Lukas Skywalker, dass die Macht auf ihrer Seite ist. Sie ließen Bizeps Becker und Chris the Coach keine Chance und verbannten sie ins Reich der alten Eisen! Dass sie nicht zum alten Eisen gehören zeigten Victory Vanessa und HB Helmut von Beginn an. WWW und Capt. Nik konnten nichts gegen den Siegesrausch machen, in den sich die ALTstars spielten. Besser machten es da Kalle die Kampfsau und Chris der Schaußliche. Beide spielten groß auf und verwiesen Arne the Answer und Dr. Rock´n Rolfe in die Schlange zur ALTmetallpresse. Doktortitel und Diplome alleine gewinnen halt keine Tischtennisspiele!

Im Einzel versuchte es Frank the Tank mit einer Vielzahl an Anschlägen gegen Victory Vanessa. Diese bombte jedoch eiskalt zurück und schickte Frank the Tank mit 3:1 Sätzen zum Abkühlen auf die Verliererbank. Doppelgänger 1 zeigte, dass HB Helmut noch einiges an Ruhestandsrost abschütteln muss. Dies schaffte Helmut jedoch überraschend schnell, so dass Frank the Tank auf der Verliererbank direkt zur Seite rücken musste. Lukas Skywalker zeigte Chris the Coach, wie groß die Macht in ihm ist. Für Chris the Coach blieb diesmal nur die Rolle des Padawanschülers. Capt. Nik packte nur im ersten Satz den Hammer aus und ließ Bizeps Becker immer stärker werden. Dieser schubste den Capt. nach vier Sätzen direkt auf die Verliererbank. Unternrum zeigte Doppelgänger 2, dass die Jugendarbeit des VfL keine Fragen offen lässt, jedenfalls keine die Arne answern könnte. Mit Diplom, aber ohne Durchschlagskraft, führte der Weg unseres Wahlholländers direkt zur ALTmetallschlange. Dort konnte er Dr. Rock´n Rolfe direkt mal einen Platz freihalten. Der Dr. konnte das mystische Spiel von Mytserious Melvin nie entziffern und gesellte sich vier Sätze und unzählige Schoppen später zu Arne in die Schlange.

Mit einer denkbar knappen 5:4  Führung ging es für die ALLstars in die zweite Runde. Hier zeigte das obere Paarkreuz der ALTstars, dass sie noch voll im Saft stehen. Sowohl HB Helmut, als auch Victory Vanessa zeigten ihre ganze Klasse und ließen Fank the Tank und Doppelgänger 1 alt aussehen. Lukas Skywalker zeigte, dass die Macht in ihm größer ist als der Beckersche Bizeps. Im Duell der alten Kapitäne Capt. Nik und Chris the Coach behielt der Capt. die Nase knapp vorne. Im packenden Fünfsatzkrimi zeigte er Nerven, wie Ankerketten und brachte die ALLstars so 7:6 in Führung. Am unteren Paarkreuz zeigte Dr. Rock´n Rolfe auch nach zusätzlicher Schoppenpower kaum Treffsicherheit bei seinem Toppi. Er verloer gegen den, zwecks Minderjährigkeit, noch nüchternen Doppelgänger 2 klar mit 0:3. Mysterious Melvin mutierte zum Matchwinner. Selbst für Arne the Answer, war das Mysterium um Melvin an diesem Tag zuviel. Mit 3:1 sorgte er für den 9 ALLstars Punkt, so dass der klare Entscheidungsdoppelerfolg der ALTstars nur noch Ergebniskosmetik war.

In einem packenden Spiel setzten sich die ALLstars mit 9:7 gegen die ALTstars durch. Dieses packende Spiel war jedoch nur ein kurzer Teil des Megaspektakels, welches erst im Morgengrauen der Marburger City ihr Ende fand. Viel Spiel, Spaß, Leidenschaft, Freundschaft, Essen und Alkohol sorgten für ein einzigartiges Spektakel, welches in Zukunft hoffentlich das Erste einer ganzen Reihe an VfLer Ehemaligentreffen wird. Ein großes Dankeschön gilt Chris the Coach, der dieses Event ins Leben gerufen hat und allen die Zeit und Schweiß in dieses Event investiert haben. In diesem Sinne ein frohes neues Jahr und bis in ein paar Monaten, wenn die ALTstars zum Gegenschlag ausholen.. Harrrrr, harrrrr, HARRRRRRRRR!!!!!!

One comment

  • Alex

    Hi Niko,
    sehr schöner Bericht von einem sehr schönen Abend, auch wenn wir mit der Ersten nur Randfiguren waren und … grrrr, den Doppelgänger 1, den hätten wir schon gut in Ihringshausen brauchen können!
    Aber schön, die „Alten“ mal wieder gesehen zu haben. In diesem Sinne bis zum nächsten Mal nur beim Fau-Eff-Ell, Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.