Author Archives: alex

3 VfLer für Bezirksleistungszentrum nominiert

In Stadtallendorf wird derzeit ein neues Bezirksleistungszentrum zur Nachwuchsförderung eingerichtet. Nach einigen Probetrainings wurden alle unsere Kandidaten Niklas Boos, Jan Naumann und David Rommelspacher für einen der 16 Plätze nominiert. Trainiert wird immer donnerstags von 17.30 bis 19.30 Uhr. Der VfL wünscht den Dreien eine konstruktive Trainingsarbeit und unterstützt sie bei den Kosten. Darüber hinaus nehmen mehrere unserer Jugendlichen am Kreisleistungszentrum samstags in Niederweimar teil.

Erste verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Nach zwei wichtigen Siegen im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga wollte die Erste gegen Burgholz nachlegen. Die Vorzeichen waren jedoch ungünstig – mussten wir doch auf Martin und Alexander D. verzichten. Eingesetzt wurden Jan und Meinolf.
Die Doppel starteten gleich mit einem Paukenschlag: Neben Alex I. und Aleksey konnte sich auch das Doppel Klaus und Meinolf knapp gegen das Spitzendoppel durchsetzen. Den Vogel abgeschossen hätten fast unsere Youngster Leo und Jan, die aber eine 2:0-Satzführung nicht durchbringen konnten. Nach sicheren Siegen im vorderen Paarkreuz kam es danach zur Punkteteilung: Klaus verlor, während Leo sich in 5 Sätzen seinen ersten Sieg im mittleren Paarkreuz gegen den starken Kutschbach erspielte. Erfreulich danach auch der Auftritt von Jan, der das Spiel gegen Rhiel 5 Sätze lang aktiv gestaltete und sich verdient durchsetzte. Meinolf hatte gegen den Linkshänder Huhn dagegen weniger zu bestellen.
In der zweiten Runde setzten sich wiederum Alex und Aleksey sicher durch, wobei sich unser Olympia-2012-in-spe-Tavarisch langsam zu einem Ich-zeig-euch-mal-beim-Matchball-was-ich-wirklich-drauf-hab-Spezialisten entwickelt und das Spiel mit einer Rückhandschuss-Granate aus der Halbdistanz beendete … Im Anschluss musste Klaus seinem Gegner Kutschbach gratulieren, doch Leo – einmal Geschmack am Siegen gewonnen – setzte gleich noch einen drauf und netzte zum 9:4 für uns ein.
Zwei Punkte, die wir gut gebrauchen können und die uns auch gegen die starken Korbacher in zwei Wochen Selbstvertrauen geben sollten.

24.01. LIVE: Europe Youth Top 10

Leider haben sich weder unsere Jugendlichen Leo E., Michel oder Jason noch unsere Schüler um das Hessenliga-Team für das letzte europäische Ranglistenturnier qualifizieren können. Mit Patrick Franziska (Hanau) hält aber immerhin EIN Jugendlicher aus Hessen die Fahnen hoch … und steht sogar kurz vor dem Turniersieg. Wer ihm live am Bildschirm die Daumen drücken möchte, kann das hier tun:
http://ttstar.eu/de/specials/europe-youth-top-10
Viel Spaß

Winterlehrgang 05.01.-07.01. + Joola Kids Open 09./10.01.

Liebe TT’ler,

noch bevor das alte Jahr ganz vorbei ist, starten bei uns schon die Planungen für das neue …
Es geht los mit einem Lehrgang für Jugend und Schüler von Dienstag, 05.01. bis Donnerstag, 07.01.
Trainiert wird jeweils von 09.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr.
Abgerundet wird die TT-Woche durch die Fahrt mit unserem Vereinsbus zu den Joola Kids Open in Obertshausen am Samstag, 09.01. und Sonntag, 10.01.

Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung (notwendig!) gibt’s per Email (siehe „Kontakt“) oder telefonisch.

P.S. Bei freien Plätzen ist die Teilnahme auch Nicht-VfLern möglich. Erwachsene sind bei Anmeldung als Sparringspartner herzlich willkommen.

Ergebnisse der Hessenmeisterschaften A-Schüler

Mit Bezirksmeister Niklas und Jan hatten wir am vergangenen Wochenende bei den Hessenmeisterschaften der A-Schüler gleich zwei heiße Eisen am Start. Gespielt wurde zunächst ein Doppel. Unsere Jungs, die sich vor einigen Wochen den Bezirksmeistertitel gesichert hatten, enttäuschten gegen Lattermann und unseren „Nachbarn“ Marvin Weber leider auf ganzer Linie und schieden mit 0:3 aus.
In der ersten Runde der Gruppenphase ebenfalls gleich undankbare Aufgaben. Niklas musste sich mit dem „Störnoppen“-Akteur Hendrik Göttmann auseinandersetzen, was ihm auch ganz passabel gelang. Jeweils gegen Satzende konnte sich jedoch der Kaderspieler leichte Vorteile erarbeiten und zum Sieg nutzen. Jan traf auf den hoch gehandelten Sascha Baumgart, der ebenfalls mit einer Noppe agiert und dabei gelegentlich dreht. Jan trumpfte mit seinem Feeling in den ersten beiden Sätzen auf, wechselte permanent den Rhythmus, was Baumgart vor große Schwierigkeiten stellte und Jan eine 2:0 Führung einbrachte. Ab dem 3. Satz wurden die Ballwechsel länger und Baumgart drückte seine Noppenbälle auf die Rückhandseite von Jan – Satzausgleich. Der fünfte Satz war ausgeglichen bis zum 9:9. Es folgten zwei Kantenbälle für Jans Gegner – schade!
In der nächsten Runde traf Niklas auf Julian Gabriel. 3 Sätze lang ließ Niklas seinen Gegner mit gut platzierten Bällen nicht richtig ins Spiel kommen und erarbeitete sich eine 2:1 Satzführung. Ab dem 4. Satz wurde Niklas Spiel jedoch leichter durchschaubar, so dass Gabriel Druck aufbauen konnte und letztlich mit 3:2 gewann. Jan bekam es mit Dominik Kessler zu tun. Mit einer vor allem beintechnisch überzeugenden Leistung konnte er sich sicher mit 3:0 durchsetzen.
Niklas traf im abschließenden Gruppenspiel auf Samuel Dera. In einer ausgeglichenen Begegnung ließ unser Jung‘ leider mehrere gute Gegelenheiten ungenutzt und unterlag mit 1:3. Jan traf im entscheidenden Spiel um den 2. Platz auf Lion Bauer, der am Wochenende zuvor die B-Schüler-Konkurrenz gewonnen hatte. Es entwickelte sich eine ebenso spannende Begegnung wie gegen Baumgart. Wieder kam es zum Showdown beim 9:9 im 5. Satz. Hier konnte sich Bauer mit einem schön diagonal in Jans Vorhand gezogenen Topspin einen Vorteil erarbeiten. Beim nächsten Ball scheiterte Jan mit einem umlaufenen Topspin – nochmal schade!

Als Fazit nehmen wir mit, dass unsere Jungs verstärkt Wettkämpfe mit solch hochklassigen Gegnern wie bei den Hessischen annehmen müssen, um sich an deren Spielstärke anzupassen und in den entscheidenden Momenten die sich bietenden Chancen mit aktivem Spiel zu nutzen.

Die kompletten Ergebnisse stehen auf
http://www.httv.de/uploads/Komplett%20Ergebnisse%20A-C%20Schüler.pdf

1 84 85 86 87 88 105