Author Archives: leo

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Eine erfolgreiches, spanndes und manchmal auch anstrengendes Tischtennisjahr für die Tischtennisabteilung des VfL neigt sich nun dem Ende zu. Die Trainer bedanken sich ganz herzlich bei allen aktiven Spieler/innen die an unserem Systemtraining teilgenommen haben und hoffen, dass die Gruppe weiterhin sowohl an Mitglieder als auch an Erfahrungen steigt bzw. dazugewinnt. Im neuen Jahr werden wir schon bald mit einem Lehrgang starten und hoffen das viele an dem Winterevent teilnehmen. Wir wünschen uns, dass alle Mannschaften ( Schüler/ Jugend/ 1. Herren / 2. Herren und 3. Herren ) weiterhin Spaß am Tischtennis haben bzw. den Spaß zurück gewinnen können 🙂 Erholt euch gut über die zwei Wochen Pause, sodass jeder wieder mit voller Power seine Leistung bringen und dann auch steigern kann. Auf eine schönes Wiedersehen im neuen Jahr 2011

Alexander I. , Alexander D. und der Leo

Eine Woche für „Jung“ und „Alt“

Nächste Woche wird es wie immer Tischtennis zu den normalen Trainingstagen geben, aber es wird Unterschiede geben:
Dienstag: 20-22h Training für Jung und Alt (von Schüler/innen bis Herren/Damen) unter der Leitung von Alexander D. und mir(Leo). Ab 22h wird dann noch eine halbe Stunde Krafttraining angeboten.
Mittwoch: Normales Jugendtraining und ich werde bis halb 11 in der Halle noch selber trainieren.
Freitag: Brettchencup ab 19-19.30h Anmeldung: Alle sind eingeladen. Es wird nach einem normalen Turniersystem gespielt, wobei die Ausgeschiedenen aber weiter spielen werden 🙂
Ich werde mich nicht um Getränke usw. kümmern, daher muss sich dafür jemand anderes finden!

Es werden sich also ein paar oder vielleicht einige junge Spieler/innen am Dienstag und Freitag im Herrentraining befinden, was das Motto der nächste Woche sein soll! Anmeldungen für Freitag können auch an meine Email geschickt werden.

Jan gewinnt die BEL der A-Schüler, Lukas sammelt Erfahrung

Wie schon bei der BVL der A-Schüler waren Jan, Lukas statt David (der durch eine Verletzung LEIDER ausfiel) und das Trainer- und Mentaltrainerteam Joachim und Leo bei der BEL der A-Schüler in Immenhausen am Start. Jan ließ es sich, trotz Gips an der rechten Hand, nicht nehmen, an dem Turnier teilzunehmen. Jan kam mit einer Niederlage in die Gruppe der ersten 6 und Lukas fand die gesamte Vorrunde nicht ins Turnier und zahlte daher Lehrgeld. In der Gruppe der ersten 6 entbrannte ein heißer Kampf um die ersten vier Plätze, da diese den Start bei den HTTV Top 32 garantieren. Am Ende hatten die ersten 4 Plätze alle das gleiche Spielverhältnis (3:2 Spiele) und so wurden die Sätze ebenfalls ausgezählt. Durch seine hohen Siege und den knappen Niederlagen, gewann Jan mit zwei Sätzen unterschied zum zweiten Platz. Anzumerken ist noch, dass Jan große Mentalstärke zeigte und sich nicht durch Druck von außerhalb der Spielfeldern beirren lies und das Turnier durchzog. Lukas fand in der zweiten Gruppenphase ins Turnier und konnte gegen einen Abwehrspieler seine ganze Klasse in Sachen Platzierung zeigen. Am Ende sprang ein 16. Platz heraus, was bei der ersten Teilnahme an den Ranglistenturnieren eine wirklich SUPPER Leistung ist. Ein Dankeschön geht an Joachim der uns erstens nach Immenhausen fuhr, zweitens mit Nahrung versorgte und drittens ganze Arbeit in Sachen mentale Unterstützung hatte.

BVL:David weiter, Lukas 1.Nachrücker

Bei der Bezirksvorrangliste der A-Schüler in Eschwege an diesem Wochende hatten wir zwei Spieler am Start. Jan war freigstellt. Daher waren Lukas und David am Start. David beherrschte seine Gruppe gut und musste sich nur in einem Spiel geschlagen geben. Lukas war eine kleine Attraktion des Turniers, weil Penholderspieler hier doch sehr selten sind. Lukas wurde trotz 4:2 Spieleverhältnis 4.ter in seiner Gruppe und hatte dann auch noch Pech, dass er der zweit beste 4.ter des Turniers war. Alles im allen war es ein sehr starker Auftritt der beiden und vorallem die Reden unseres Mathematikers David, brachten mir und dem Vater von Lukas keinen langweiligen sondern abwechslungsreichen Tag. Ein Dankeschön auch an unseren Fahrer, Lebensmittelversorger und Mentaltrainer Joachim (Vater von Lukas).

1 2 3 4 5 8