Category Archives: Uncategorized

Aleksey bis ins Viertelfinale bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften

Letzte Woche Samstag, am 4.11. fanden die Jugend-Bezirksmeisterschaften statt, für die sich unsere Nachwuchsspieler Martin und Aleksey bei den Kreismeisterschaften qualifiziert hatten. Martin konnte aufgrund anderer Termine leider nicht teilnehmen. Dafür spielte Aleksey bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft ein sehr gutes Turnier. Es wurde zunächst in Vierergruppen gespielt, von denen sich jeweils die ersten zwei für die KO-Runde qualifizierten. Das erste Spiel gegen Max Quant wurde für den Turnierverlauf entscheidend. Aleksey verlor den ersten Satz – er hatte Probleme mit den langen Seit-Oberschnittaufschlägen seines Gegners. Dank verbesserter Rückschläge und Kampfgeist konnte er das Spiel im Fünften Satz mit 3:2 gewinnen. Im zweiten Spiel hatte Aleksey gegen den mit sicheren Vorhand- und Rückhandtopspins agierenden Moritz Beinhauer jedoch keine Chance, und verlor mit 0:3. Aber dich Chance auf den zweiten Platz in der Gruppe war durch den ersten Sieg  immernoch da. Das dritte Spiel gegen Marvin Mies gewann Aleksey souverain mit 3:0. Mit aggressiven Unterschnittbällen in die weite Vorhand ließ er den Linkshänder oft alt aussehen.

Damit war Aleksey für die Hauptrunde qualifiziert, wo er auf Maximilian Meckbach traf. Auch hier konnte er sich mit Kampfgeist und vielen aus der Defensive noch zurückgebrachten Bällen mit 3:2 durchsetzen. Im anschließenden Viertelfinal-Spiel traf er auf Niklas Hilgenberg (Besse, Bezirksoberliga). Er verlor den ersten Satz, konnte überaschenderweise aber auch hier mit vielen aus Bedrängniss zurückgebrachten Bällen seinen Gegner zu Fehlern provizieren, und somit den zweiten und dritten Satz für sich entscheiden. Wenn er im Vierten Satz bei 9:9 noch ein bischen Glück gehabt hätte, wäre er sogar ins Halbfinale eingezogen. Diesen verlor er jedoch, und musste sich schließlich mit 2:3 geschlagen geben. Dennoch kann Aleksey mit diesem Turnier sehr zufrieden sein, er eine sehr gute Leistung gezeigt, und für sich das beste herausgeholt. Auch ist in den Spielen klar geworden, wo seine Verbesserungsmöglichkeiten liegen: aggressiverer Rückschlag auf lange Aufschläge, Rückhand-Konter, schnellere Beinarbeit beim Gegenangriff.

Dritte(r) bleibt Dritte(r)

Da ich nicht viel Zeit habe mache ich’s kurz (vielleicht demnäxt ausführlicher): aus den letzten 4 Saisonspielen holten wir ein Unentschieden, 2 Niederlagen und zum Schluß als krönendes Saisonfinale einen 9:3-Sieg über Fronhausen. Damit beenden wir die Saison auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz! Tabelle folgt nächste Woche! Nach Diktat verreist…
Ray Hebestreit

1 95 96 97