Author Archives: alex

Internationales Trainingsturnier der VfL Jugend

Dass wir eine bunte Multi-Kulti-Truppe sind, dürfte sich in der Tischtennis-Gemeinde spätestens mit dem Auftreten unserer vier China-Kracher Siyang, Jiren, Fuyau und Haosi, von denen die letzteren immer noch aktiv sind und die ersteren nach Baden-Baden bzw. USA emigriert sind, herumgesprochen haben. Während unser japanisches Talent Ryu uns vor einigen Monaten Richtung Nagoya verlassen musste, konnten wir mit zwei spektakulären Importen aufwarten. Aleksey aus Usbekistan verstärkt unsere erste Herren-Mannschaft und Paul aus dem fernen Wladiwostok ergänzt unsere Trainingsgruppe. Doch damit nicht genug: Zu den beiden Trainingsturnieren am 20. und 22. Dezember haben sich ein Geschwisterpaar aus Norwegen (Nora und Egil) sowie ein Jugendlicher aus Thailand (Sorrawit) eingefunden. Da passt es nur zu gut, dass ich (Alex) ab morgen für knapp zwei Wochen ans Butterfly-Stammwerk Tamasu in Tokio abgestellt werde und unser Martin sich demnächst für ein Jahr um die Nachwuchsarbeit in Argentinien kümmern wird. Um einen falschen Eindruck zu zerstreuen: Auch der deutsche Nachwuchs ist bei uns immer herzlich willkommen!

Die Turniere wurden übrigens im Modus „Jeder gegen jeder“ 3 Sätze (am 20.12.) bzw. 2 Sätze (am 22.12.) durchgeführt. Hier die Ergebnisse:

Mittwoch 20.12.

Fuyau 21:0 Sebi 17:4 Michel 15:6 Paul 12:9 David 8:13 Lukas 6:15
Nora 3:18 Egil 2:19

Freitag 22.12.

Martin 14:2 Fuyau 13:3 Haosi 11:5 Justus 10:6 Sorrawit 9:7 Lino 8:8
Sebi 4:12 Michel 3:13 Lukas 0:16

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in 2007. Erstes Training mit mir am Freitag, 12.Januar, 18 Uhr, vorher nach Absprache mit „El CIAda“ Frank.

Aleksey & Alex bei den Bezirksmeisterschaften

Am 19. November nahmen Aleksey und Alex bei den Bezirksmeisterschaften der Herren A Klasse in Baunatal teil. Beide überstanden die Gruppenphase und gelangten ins Achtelfinale. Dort erwiesen sich allerdings Christian Hansmann (ESV Jahn Kassel) bzw. Michael Koch (SVH Kassel) als eine Nummer zu groß. Im Doppel schieden die beiden nach einem Sieg über Engelbrecht/Griksch (Besse) im Viertelfinale gegen Wetterau/Weiß (Weiterode/Richtsberg) aus.

Weihnachtsessen steht!

Liebe VfLer,

unsere Weihnachtsfeier findet wie im letzten Jahr in der Pizzeria des TC Marburg neben unserer Halle statt. Datum: Freitag, 08.Dezember Uhrzeit: 18 Uhr Jugend, 20 Uhr Erwachsene. Wer will, kann ab 18 Uhr noch eine Trainingseinheit einlegen.

Süßer die Glocken nie klingen…

Trainingsturnier am Mittwochabend

Auch heute haben wir nach dem Systemtraining wieder ein Turnier gespielt, diesmal mit 8 Leuten, weil einigen die Strapazen nach gestern zu groß waren 🙂

Spannend war’s : gleich 3 Leutchen verloren lediglich ein Spiel, so dass das Satzverhältnis entscheiden musste:

1. Alex 6:1 13:2
2. Aleksey 6:1 13:4
3. Dieter 6:1 12:3
4. Frank 4:3 9:7
5. Justus 2:5 5:10
6. Fuyau 2:5 4:11
7. Martin 1:6 5:13
8. Ole 1:6 4:13

Dank an Attila für die kompetente Turnierleitung.

Trainingsturnier am Dienstagabend

Ergebnisse eines Trainingsturniers

Wir haben heute ein kleines Trainingsturnierchen gespielt, hier die Ergebnisse. Wundert Euch nicht; wir hatten heute 3 Gäste: Olaf, Sebastian und Kristian.

  1. Martin 9:0
  2. Frank 8:1
  3. Aleksey 7:2
  4. Olaf 6:3
  5. Sebastian 5:4
  6. Nikola 4:5
  7. Walter 2:7
  8. Attila 2:7
  9. Fuyau 1:8
  10. Kristian 1:8

Alex & Alex mit den Plätzen 2,3 und 4 bei den Kreismeisterschaften

Enttäuschend aus Sicht des Veranstalters TTC Kirchhain verliefen die Kreismeisterschaften der Damen und Herren am Wochenende. Während sich bei allen Herrenkonkurrenzen die Teilnehmerzahlen im einstelligen Bereich bewegten, war von den Vertreterinnen unseres Sports erst gar niemand zu sehen.

Der VfL wartete mit einer kleinen, aber feinen Delegation auf: Frank Michler spielte Herren D & C, Alexsey Arunov Herren B & A und Alex Issing ebenfalls Herren A.

Nachdem Alexsey bereits am Vortag den Titel im Herren B Doppel an der Seite des Kirchhainers Claudio Finck holte, setzte er seinen Aufwärtstrend in der Königsklasse fort. Er schlug „Dauerrivalen“ Markus Geißler und brachte auch Verbandsligaspieler Domenic Parris beim 3:4 in arge Bedrängnis. Insgesamt ein ordentlicher 4. Platz in dem Sechserfeld.

Alex Issing spielte ebenfalls ein gutes Turnier, schlug die höherklassigen Bülent Cakmakci 4:1 und Titelverteidiger Domenic Parris 4:2 und musste sich lediglich dem souveränen Turniersieger Alexander Probst 4:1 geschlagen geben.

Schließlich holten beide Alex zusammen noch einen achtbaren 3. Platz im Doppel bei knappen Niederlagen gegen Probst/Geißler und Parris/Cakmakci.

1 77 78 79