Author Archives: alex

Rückrundenstart der Ersten

3 Spiele, 3 Punkte – das ist die Bilanz der Ersten im neuen Jahr.

Nachdem wir letztes Wochenende von starken Mardorfern in einer glatten Halle einfach weggetreten wurden (I-A!), sollte es gegen die beiden Abstiegsmitkonkurrenten Anzefahr und Roda besser laufen.

Das Spiel am Freitag gegen Anzefahr begann mit zwei Doppelsiegen vielversprechend, im Spitzenpaarkreuz wurden anschließend die Punkte geteilt. Dann die entscheidende Phase: Im zweiten und dritten Paarkreuz gingen alle Spiele in die Entscheidungssätze, von denen wir drei durch Patrick, Martin und Alexsey hauchdünn gewannen und lediglich eines durch Meinolf ebenso knapp abgaben. Durch nun 3 Spiele Vorsprung ermutigt, hatten Alex, Klaus und Meinolf keine Probleme mehr, den Sack zum 9:3 zuzumachen.

Am Folgetag sollte es in Münchhausen zu einem Duell kommen, das vor einem Jahr ein hochinteressantes Spiel gegen Roda gesehen hatte. Damals machte Ersatzmann Alex Döhl ein Riesenspiel, verlor das Entscheidungseinzel nach Vergabe mehrerer Matchbälle im fünften Satz und brachte sich nachhaltig durch seine urwüchsigen Karate-Sprünge in Kopfhöhe, die nicht nur Schiedsrichter Helmut Euler in Furcht und Schrecken versetzten, ins Gedächtnis aller Anwesenden. Diesmal ging es weitgehend friedlicher, nicht aber weniger spannend zu:

Wieder hatten wir einen guten Start mit zwei gewonnenen Doppeln, wobei Klaus und Alex eine 2.0 – Führung noch kläglich vergaben. Anschließend wogte das Spielgeschehen mit wechselnden Führungen hin und her, wobei der erste Einzelsieg für Meinolf gegen den starken Neuzugang der Gastgeber Gerd Vieth durch kluges Lullen der Bälle auf dessen kurze Rückhandnoppe hervorzuheben ist. Unser Youngster Martin schien in einem Riesenspiel gegen den Blockspezialisten Uwe Heck mit krachenden Angriffsschlägen den entscheidenden Vorteil für uns herauszuarbeiten, doch leider entschied die größere Routine zu Gunsten des Rodaers, so dass wir mit 7:8 ins Schlussdoppel gingen. Unter frenetischem Beifall beider Seiten entwickelte sich ein gutes Spiel, das Alex und Klaus knapp, aber sicher in 3 Sätzen für sich entscheiden konnten. Eine gerechte Punkteteilung.

Nächsten Samstag geht’s zur Zweiten von Ederbergland nach Battenberg.

Jugend: „Meister Fu“ für die KER qualifiziert

Einige Meldungen aus der Jugendabteilung:

  1. Bei der Kreisvorrangliste der Jugend am 27./28. Januar waren wir mit 8 Leuten am Start. Als einziger konnte sich Fuyau Cai mit einem zweiten Platz in seiner Sechsergruppe für das Kreisendranglistenfinale der Jugend qualifizieren. Souverän qualifiert hat sich unser Trainingspartner Leo Eibach (TSV Niederweimar). Martin Wöllenstein und Alexsey Arunov waren freigestellt.
  2. Unsere Jugendmannschaft ist mit einem 1:6 beim Tabellenführer aus Bad Endbach in die Rückrunde der Kreisliga gestartet. Den Ehrenpunkt holte unsere neue Nummer 1 Justus Ernesti. Mehr unter www.httv.click-tt.de
    Das Spiel gegen Großseelheim wurde auf einen bisher unbestimmten Zeitpunkt verlegt.
  3. Nachwuchshoffnung Sebastian Brunen ist seit Beginn des Jahres Teilnehmer des Kreisleistungszentrums in Niederweimar unter der Leitung des Verbandspräsidenten Dr. Norbert Englisch.
  4. Alexsey Arunov hat beim Nachwuchs-Turnier der TG Obertshausen in der Jugend-Klasse zu Beginn des Jahres eines hervorragenden 5 Platz unter 41 Teilnehmern belegt.

Internationales Trainingsturnier der VfL Jugend

Dass wir eine bunte Multi-Kulti-Truppe sind, dürfte sich in der Tischtennis-Gemeinde spätestens mit dem Auftreten unserer vier China-Kracher Siyang, Jiren, Fuyau und Haosi, von denen die letzteren immer noch aktiv sind und die ersteren nach Baden-Baden bzw. USA emigriert sind, herumgesprochen haben. Während unser japanisches Talent Ryu uns vor einigen Monaten Richtung Nagoya verlassen musste, konnten wir mit zwei spektakulären Importen aufwarten. Aleksey aus Usbekistan verstärkt unsere erste Herren-Mannschaft und Paul aus dem fernen Wladiwostok ergänzt unsere Trainingsgruppe. Doch damit nicht genug: Zu den beiden Trainingsturnieren am 20. und 22. Dezember haben sich ein Geschwisterpaar aus Norwegen (Nora und Egil) sowie ein Jugendlicher aus Thailand (Sorrawit) eingefunden. Da passt es nur zu gut, dass ich (Alex) ab morgen für knapp zwei Wochen ans Butterfly-Stammwerk Tamasu in Tokio abgestellt werde und unser Martin sich demnächst für ein Jahr um die Nachwuchsarbeit in Argentinien kümmern wird. Um einen falschen Eindruck zu zerstreuen: Auch der deutsche Nachwuchs ist bei uns immer herzlich willkommen!

Die Turniere wurden übrigens im Modus „Jeder gegen jeder“ 3 Sätze (am 20.12.) bzw. 2 Sätze (am 22.12.) durchgeführt. Hier die Ergebnisse:

Mittwoch 20.12.

Fuyau 21:0 Sebi 17:4 Michel 15:6 Paul 12:9 David 8:13 Lukas 6:15
Nora 3:18 Egil 2:19

Freitag 22.12.

Martin 14:2 Fuyau 13:3 Haosi 11:5 Justus 10:6 Sorrawit 9:7 Lino 8:8
Sebi 4:12 Michel 3:13 Lukas 0:16

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in 2007. Erstes Training mit mir am Freitag, 12.Januar, 18 Uhr, vorher nach Absprache mit „El CIAda“ Frank.

Aleksey & Alex bei den Bezirksmeisterschaften

Am 19. November nahmen Aleksey und Alex bei den Bezirksmeisterschaften der Herren A Klasse in Baunatal teil. Beide überstanden die Gruppenphase und gelangten ins Achtelfinale. Dort erwiesen sich allerdings Christian Hansmann (ESV Jahn Kassel) bzw. Michael Koch (SVH Kassel) als eine Nummer zu groß. Im Doppel schieden die beiden nach einem Sieg über Engelbrecht/Griksch (Besse) im Viertelfinale gegen Wetterau/Weiß (Weiterode/Richtsberg) aus.

Weihnachtsessen steht!

Liebe VfLer,

unsere Weihnachtsfeier findet wie im letzten Jahr in der Pizzeria des TC Marburg neben unserer Halle statt. Datum: Freitag, 08.Dezember Uhrzeit: 18 Uhr Jugend, 20 Uhr Erwachsene. Wer will, kann ab 18 Uhr noch eine Trainingseinheit einlegen.

Süßer die Glocken nie klingen…

Trainingsturnier am Mittwochabend

Auch heute haben wir nach dem Systemtraining wieder ein Turnier gespielt, diesmal mit 8 Leuten, weil einigen die Strapazen nach gestern zu groß waren 🙂

Spannend war’s : gleich 3 Leutchen verloren lediglich ein Spiel, so dass das Satzverhältnis entscheiden musste:

1. Alex 6:1 13:2
2. Aleksey 6:1 13:4
3. Dieter 6:1 12:3
4. Frank 4:3 9:7
5. Justus 2:5 5:10
6. Fuyau 2:5 4:11
7. Martin 1:6 5:13
8. Ole 1:6 4:13

Dank an Attila für die kompetente Turnierleitung.

1 79 80 81 82